Welcome-in-Bahrenfeld

Diesen Newsletter online lesen

 

Newsletter WIB #5

 

Liebe Bahrenfelder-Welcomer,

dieses Wochenende war es endlich so weit: Die große Kleiderkammer-Eröffnung im Albert-Einstein-Ring. Mit Unterstützung der „Kleiderkammer Messehallen“ und zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, konnten wir an zwei Tagen alle Bewohner – rund 700 Flüchtlinge - mit einer Grundausstattung an Kleidern versorgen. Wir danken ganz herzlich für die tolle Unterstützung von allen Seiten und der guten Organisation durch das DRK-Logistik Team in Zusammenarbeit mit den Profis aus der Messehalle und der Security! Ohne euch hätten wir das nicht geschafft! Die Vorbereitung der Kleidervergabe hat alle bis zur letzten Sekunde in Atem gehalten, da es einiges zu beachten und organisieren gab. Erfahrt mehr über die Herausforderungen, Hintergründe und den Ablauf.

 


 

Eine große Malaktion mit Kindern in unserer Einrichtung gaben der Kantine frische Farben. Als erstes waren die Maler der Firma Horst Hänl dran: In einer Wochenendaktion haben sie den unteren Wandabschnitt der Kantine mit einem warmen Rotton verschönert. Unterstützt wurden sie dabei von einem Bewohner aus der Maler-Arbeitsgruppe.

Am Folgetag durften dann die Kinder ans Werk: Rund 20 Kinder im Alter von 7-12 Jahren haben zwei der großen Wände im Speiseraum mit gemalten Bilderrahmen verziert. Diese Rahmen werden zukünftig mit Fotos von Veranstaltungen oder gemalten Bildern der Kinder bestückt, so dass alle Bewohner in den Genuss wechselnder Foto - und Bilderausstellungen kommen. Wir danken unseren ehrenamtlichen Helferinnen aus der Kinder-Projektgruppe, den fleißigen Malern und natürlich allen Künstlern ganz herzlich für ihren Einsatz! Weitere Projekte sind geplant, denn der Speiseraum bietet noch ausreichend Fläche. Mehr Fotos findet ihr hier. 

 

 

Ein tolles vorweihnachtliches Event erwartete die Kinder vergangenes Wochenende in der frisch renovierten Kantine. Die „Moving Puppets“ führten ein Puppentheater auf. Für viele Kinder und Erwachsene war das Puppenspiel eine ganz neue Erfahrung. Die Geschichte des kleinen Schneemanns Max, der sich mutig zu Nordpol aufmachte und dabei seine Nase verlor, war trotz fremder Sprache nicht schwer zu verstehen und sorgte für reichlich Heiterkeit.  

Krönender Abschluss der Veranstaltung waren die mit allerlei schönen und nützlichen Geschenken bestückten Rucksäcke, die im Rahmen einer Nachbarschaftsaktion von Mitarbeitern der Firma Reemtsma an die Kinder überreicht wurden. Die Freude über diese tolle Überraschung war groß, zumal einige Mitarbeiter von Reemtsma auch der Sprache unserer Bewohner mächtig sind!
Noch ein Projekt kann an den Start gehen! Dank der großzügigen Spende zahlreicher PCs der Firma „Goodgame Studios“ kann nun ein Computerraum eingerichtet werden. Dieser soll den Bewohnern zukünftig als Bewerbungswerkstatt dienen und ihnen die Schritte zur Integration erleichtern. Wir halten Sie auf dem Laufenden…

 

Viele Grüße

 

Euer Team von WIB

 

 

http://welcome-in-bahrenfeld.de/impressum