Sprachkurse sind sehr beliebt

Teenie-Sprachkurs

Letzte Woche begannen die ersten Sprachkurse für etwa 90 der erwachsenen Bewohner. Die Nachfrage ist enorm und die Motivation groß!

Die Sprachkurse werden vom Staat finanziert und in Zusammenarbeit mit Hamburger Sprachschulen durchgeführt. Leider werden derzeit nur Deutschkurse für Menschen aus Syrien, dem Iran, Irak und Eritrea staatlich unterstützt.  Um auch den Bewohnern, die noch keinen regulären Anspruch auf den Besuch einer Sprachschule haben, Zugang zu Bildung zu ermöglichen, bemüht sich das Team engagiert darum, unabhängige Sprachangebote, z.B. mit Ehrenamtlichen zu organisieren und ein dafür passendes Raumangebot zu schaffen.

Mütter und Väter werden vor Ort unterrichtet, während die Kinder im Spielcafé spielen können. Besonders gut war auch die Stimmung in dem Sprachkurs der 16 bis 22 jährigen, die am ersten Tag von ihrem Lehrer in der Unterkunft abgeholt und zu dem Kurs gebracht wurden. Einige hoffen bis zum nächsten Universitätssemester ein gutes Sprachniveau in Deutsch zu erreichen, um sich in die Uni Kurse für Flüchtlinge einschreiben zu können.